Startseite
  Archiv
  das WIR
  about krissi
  Krissis WeightDiary
  woher kommt pro ana
  Folgen von ana
  die geschichte der magersucht
  aneroxia nervosa
  kleines mädchen
  begriffe
  der tod des models carolina reston
  AnAvatare <3
  Übungen
  Fasten(formen)
  thinspiered <3
  HAFTUNGSAUSSCHLUSS
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   ana-girly
   ana-girly
   Vote 4 Us
   Sarah - AnaSchmuck <3
   SuicidPuppet
   Diaa
   Mischa & Jules
   Fee
   SaintBarbie
   Royal_ana
   Royal_ana *new*



Webnews



http://myblog.de/crazytwins4ana

Gratis bloggen bei
myblog.de





Woher kommt pro ANA?

Die "Pro-Ana-Bewegung" ist im englischsprachigen, v.a. amerikanischen Internet, entstanden und hat sich von dort auch ins deutschsprachige Internet ausgebreitet.
Wie lange Pro-Ana-Seiten schon im Internet existieren, ist nicht festzustellen, jedoch fand Mitte 2002 ein fast explosionsartiger Boom dieser Seiten im deutschsprachigen Internet statt.
Seit "pro ana" in letzter Zeit vermehrt durch die Presse ging (taz, Bild, Spiegel), steigen die Besucherzahlen und das Interesse an diesen Seiten unaufhörlich an. Die Intention der Medien, vor der Bewegung zu warnen, ist nach hinten losgegangen.
Im deutschsprachigen Internet soll alles mit einer Diskussionsgruppe bei Yahoo, dem "Diet Coke Club", begonnen haben, der 1998 gegründet und im letzten Jahr von Yahoo selbst geschlossen wurde. Einige Userinnen, die sich heute in den Pro-Ana-Foren treffen, waren bereits im Diet-Coke-Club dabei, die meisten Mitglieder kamen aber erst in jüngster Zeit dazu.
Viele der deutschsprachigen Foren und Seiten sind in letzter Zeit aufgrund von Gerichtsbeschlüssen aus dem Netz genommen worden, mit Hinweis auf das Jugendschutzgesetz - die amerikanischen Seiten vermehren sich jedoch ungehindert und nehmen an Popularität zu.

Mittlerweile scheinen im Internet Hunderte deutschsprachiger "pro ana"-Foren, mit unterschiedlichen Zielgruppen und -setzungen, zu existieren; die Mitgliederzahlen bewegen sich zwischen 2 und 1200.

Viele Anbieter von Webspace oder Forensystemen sind in den letzten Jahren dazu übergegangen, Seiten und Foren mit "pro ana"-Inhalten zu verbieten oder gar kommentarlos zu löschen, darunter als einer der ersten YAHOO!, es folgten Oyla, forumromanum, (...) und in letzter Zeit verschickte sogar myblog zunehmend Hinweis-Mails an die Besitzerinnen von "pro ana"-Blogs, ihre Seiten mit einem persönlichen Passwort zu versehen.

Eins der ältesten mir bekannten Pro Ana-Foren ist das Thin-Forum. Es reicht bis Mai 2002 zurück.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung